maulwürfe in meinen echten garten

Los Entos
Beiträge: 1
Registriert: 24.06.2012 22:26
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: maulwürfe in meinen echten garten

Beitragvon Los Entos » 24.06.2012 22:50

E-03 hat geschrieben:
GOATEN hat geschrieben:Achso. Dann ziehst im wenigstens dass Fell ab und hängsts als andenken irgendwo auf. :)
So wie manche ein Bärenfell am Boden habe hast du eben ein maulwurfsfell an der Wand.

Das Fleisch kanns ja bei nem Grillabend dann wem anders überlasse und du kannst vegetarisch essen. :mrgreen:


mann muss halt aufpassen, dass dich keiner erwischt (Maulwürfe stehen unter Artenschutz und dürfen nicht getötet noch gefangen werden)


Bei uns ist die "Einwanderungsquote" auf 0% gesunken seit wir 3 Mizis haben und Nachwuchs ist auch bald da
StatistischeGrundformel: Wir sind sauber + wir sind rein = Der Andere ist, Das Schwein!!!

Benutzeravatar
Traci
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2012 05:48

Re: maulwürfe in meinen echten garten

Beitragvon Traci » 21.08.2012 05:59

Hi! Gibts nicht solche Ultraschallgeräte gegen Maulwürfe?
Glaube sowas wäre das "Humanste" oder?

Aber so viele Maulwürfe ist schon doof!

Lg

Benutzeravatar
Sussi
Beiträge: 6
Registriert: 19.08.2012 20:59

Re: maulwürfe in meinen echten garten

Beitragvon Sussi » 22.09.2012 15:12

Ich ahbe jetzt eure ganzen Tipps gelesen, aber gibt es auch eine kinderfraundliche Methode? Ich will nix in die Löcher stcken, nicht dass es unser Sohn futtert. Diese Spieße die eine Ton senden, höre ich unddas nervt mich. Einen Hund haben wir leider nicht. Gibt es also darüber hinaus noch Tipps?

Benutzeravatar
kilmu
Beiträge: 10
Registriert: 15.10.2012 17:24

Re: maulwürfe in meinen echten garten

Beitragvon kilmu » 15.10.2012 17:30

Na dann vielleicht die Buttermilchmethode, die wird dein Sohn ja auch nicht aus den Löchern schlürfen ... wobei mir die Praxis etwas zweifelhaft erscheint ...