Vorschläge zur Marktspamvermeidung

Gesperrt
Maggot

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Maggot » 06.08.2008 12:32

So, ich bin mal deinem dringenden Wunsch nachgekommen und habe die Liste erweitert,
die sowieso nur von einem Bruchteil der user gelesen wird. Jetzt bin ich aber mal gespannt
ob sich die Nachfragen zu dem Thema verringern.

Entschuldigung, das die Moderatoren bisher nicht die Zeit gefunden haben, die Liste zu erweitern
und Danke nochmal Conny1, für deinen Hinweis dazu.

LG Maggot

Gast

Spamen auf Marktplatz

Beitrag von Gast » 07.08.2008 09:03

Ich stelle immer wieder fest, dass sich auf dem Marktplatz Anbieter eines Produktes um 0,05-0,10 wT selbst unterbieten. Das sind meist auch die Spezialisten, die extremes Preisdumping betreiben - ok das verstehe ich ja noch, man will sehr billig sein. Aber sie stehen dann mehrmals untereinander mit unterschiedlichen Preisen oben auf der Liste, das ergibt keinen Sinn. Der Preis wird künstlich in die Tiefe getrieben!

Ich schlage vor, dass man innerhalb von zb. 10min (oder mehr) nur 1x für ein betreffendes Produkt ein Angebot am Marktplatz machen darf. Also sowas wie eine Reloadzeit. Man kann natürlich noch weitere andere Produkte verkaufen nur nich zb. 2x Karotten innerhalb von 10 min.
Zuletzt geändert von Gast am 07.08.2008 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben

Gast

Re: Spamen auf Marktplatz

Beitrag von Gast » 07.08.2008 11:50

Saxony hat geschrieben:
Ich schlage vor, dass man innerhalb von zb. 10min (oder mehr) nur 1x für ein betreffendes Produkt ein Angebot am Marktplatz machen darf. Also sowas wie eine Reloadzeit. Man kann natürlich noch weitere andere Produkte verkaufen nur nich zb. 2x Karotten innerhalb von 10 min.
Und was, wenn das betreffende Produkt innerhalb weniger Sekunden verkauft wurde?
Da hab ich keine große Lust 10 oder mehr Minuten zu warten, bis ich das nächste mal das gleiche Produkt einstellen darf.

Die Idee gleiche Produkte mit gleichem Preis zusammenzufassen, ist ja eigentlich gar nit mal so schlecht, aber auch da habe ich am Markt schon ein Phänomen beobachtet, was für den Verkäufer nachteilig sein kann...
Es ist ja scheinbar so, dass vielen nicht geläufig ist, dass sie nicht die ganze Anzahl eines Angebots kaufen müssen, sondern nur Teile davon...
Ich habe es schon verdammt oft erlebt, dass ich bei weitem nicht das billigste Angebot hatte und trotzdem wurde das Zeug gekauft, weil ich der einzige war, der mit einer bestimmten Anzahl "X" am Markt vertreten war..

Aber dieser kleine Vorteil, würde ich dann doch eher unter die Interessen des Marktspams stellen und daher bin ich dafür, dass zusammengelegt wird..

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 08.08.2008 17:07

Das Zusammenlegen der Angebote zum selben Preis am Markt finde ich auch sehr gut.

Zum einen muss ich sonst bei kleineren Sachen immer warten, bis der Posten vollständig abverkauft ist, bis ich wieder neue Ware zum selben Preis anbieten kann. Wenn ich z. B. 2000 Tomaten zu 0,54 wT einstelle, kaufen manche wohl zur Bedienung ihrer WImps kleine Mengen davon, so dass sich der Posten ganz allmählich reduziert. Nun stehen da noch meine 235 Tomaten und ich darf im Prinzip keinen weiteren Posten zum selben Preis reinstellen. Ein Verlustgeschäft wäre es, wenn ich den kleinen Restposten selbst vom Markt nehme, um wieder ein zahlenmäßig höheres Angebot reinzusetzen. Ich mache dann was "Verbotenes" und stelle einen weiteren großen Posten zum selben Preis rein, der häufig sogar eher und vollständig gekauft wird.

Auch haben es sich einige Mitspieler wohl zur Aufgabe gemacht, Angebote zu zerstören. So stelle ich z. B. 1000 Tomaten auf den Markt, kommt XXXXXXX und kauf 1 Tomate, damit sein eigener Posten mit 1000 besser zur Geltung kommt. Dies ist überwiegend kein Versehen, vor allem, wenn noch viele günstigere Angebote vorhanden waren. Ich hab solche Spieler auch schon angeschrieben (sofern sie nicht umgehend ihren Usernamen geändert haben) und mir wurde dann gesagt, dann soll ich doch einfach andere Mengen einstellen.

Wenn man die Menge einfach wieder aufstocken könnte, würde solchen Leuten auch der Spaß an solchen Aktionen vergehen.

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 12:11

@Maeuschen: Aber wenn Du zwei Posten desselben Gemüses zum selben Preis da stehen hast, dann ist das doch noch kein Marktspam?
Es kann doch z. B. sein, dass ich 100 Tomaten für 0,50wT einstelle und nach 2 Stunden sind nochmal 100 Tomaten fertig, und die stelle ich dann ebenfalls ein - in der Zeit stehen meine anderen aber noch da, und womöglich sogar so, dass meine beiden Posten dann genau untereinander stehen.
Das würde ich noch nicht als Spam bezeichnen - sondern wirklich solche Sachen, wo Leute 5-10 mal hintereinander in der Liste auftauchen...

LG, Leslie (die die Idee mit der Postenzusammenfassung sehr gut findet - und irgendwann merken auch die "Neuen", dass man Teilangebote kaufen kann und nicht den kompletten Posten ;) )

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 21:42

So, jetzt geb ich hier auch mal etwas Senf dazu (welchen hätten's denn gern? Süß, mittelscharf, scharf, Dijon? Grob oder fein? :mrgreen:)

1.: die Idee an sich ist richtig gut.

2.: könnte mal jemand, der was zu sagen hat, einen Post im Forum zum Molehillempire dazu abgeben, was Spam ist und was nicht? Die schlagen sich da teilweise die Köpfe ein, weil die User, die des Deutschen nicht mächtig sind, das Thema nicht kennen und fröhlich rumspammen.

3.: ganz weit OT, aber ein Mäuschen mit einer Katze als Avatar, ich fall vom Stuhl! :lol:

Alfius

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Alfius » 09.08.2008 21:53

@ Maeuschen:

Das mit dem "Zerstören" von Angeboten ist mir auch schon aufgefallen - da es bei mir auch oft genug gemacht wird!

Jetzt stelle ich schon "nur" kleine Posten mit 50 Stück ein - und da haben manche nichts besseres zu tun als einen Teil zu kaufen! Da werden dann 44 Salat zu 0,07 wT gekauft - und lumpige 6 Stück werden stehengelassen! Als ob diejenigen die restlichen 0,42 wT nicht übrig gehabt hätten!

Und so etwas sieht man sehr sehr oft! Da werden aus 1000er-Mengen mal ein paar rausgekauft - Hauptsache die schöne "runde" Gesamtsumme hinten ist total "zerstört"... :roll:

P. S.:

Könnte man jetzt nachträglich Ware zum gleichen Preis einstellen die dazuaddiert wird würde man den "Angebots-Zerstörern" ebenfalls einen Riegel vorschieben! Man könnte sein eigenes Angebot wieder "auffüllen" - und die notorischen Zerstörer hätten garantiert keine Lust mehr mit dem zerstückeln weiterzumachen! :mrgreen: :wink:

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 22:07

Habt ihr euch schon mal Gedanken dazu gemacht, dass das nichts mit Zerstören zu tun hat.
Mir als Nicht PA´ler steht nicht so viel Platz im Regal zur Verfügung wie ich ihn brauche. Und warum sollte ich dann 50 Stück von einer Sorte kaufen wenn ich nur 44 brauche. Dann müsste ich mir die übrigen 6 Stück ja selber per Vertrag schicken, damit ich den Platz wieder frei habe. Macht wenig Sinn, weil wenn ich nächstes mal wieder diese Sorte brauche müsste ich erst wieder den Vertrag annulieren, neu kaufen, wieder selber Vertrag schicken...usw.
Und jetzt mal Bitte einen guten Grund warum man sich diese zusätzliche Arbeit aufhalsen soll :?:

Alfius

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Alfius » 09.08.2008 22:22

Entschuldige mal - aber Du kannst fast unbegrenzt Ware in einem Glas lagern! Es passen locker einige Millionen in ein Glas - die Hand hat da überhaupt nichts zu sagen! Die zeigt einem nur optisch an wann es Zeit wird mal wieder "aufzufüllen"!

Jeder Teilstrich steht für 250 Stück! Ist die Hand ganz oben (also bei 751 Stück) ist das Glas aber noch lange nicht voll! Das Glas zu füllen schafft hier niemand - glaubs mir :mrgreen: ;)

P. S.: Ich habe derzeit von allen Waren die ich anbauen kann eine Mindestmenge von 2000 in jedem Glas - um ohne Probleme meine WImps bedienen zu können! Und überlege momentan mein Vorratsminimum auf 5000 aufzustocken - um eben nicht allzu abhängig von Marktpreisschwankungen zu sein... ;)

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 22:35

Und was hat die Menge im Glas nun mit dem Platz im Regal zu tun. :?: :?: :?:
Es geht mir nicht darum das das Glas zu voll ist, sondern darum das ich
den Platz im Regal brauche den das eine oder andere Glas braucht. Ich
habe nur ein Regal und irgend wann is da Schluß mit lustig. Also bleiben
mir nicht so viele Möglichkeiten. Entweder ich schicke mir am laufenden
Band selber Verträge oder aber ich baue nicht alles selber an und hole das
was meine Wimp´s brauchen (was ich dann nicht auf Lager habe) vom Markt.
Und damit ich mir nicht wieder selber das Regal für neue Sorten blockiere kaufe
ich halt nur soviel, wie ich gerade brauche.
Als Rosenkavalier mit nur einem Regal baue ich die "kleinen Sorten" nicht mehr
selber an, sondern bediene mich am Markt!

Benutzeravatar
Schlappi
Moderator
Beiträge: 18086
Registriert: 21.04.2008 21:59

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Schlappi » 09.08.2008 22:35

Alfius, es geht darum wenn man ohne PA spielt und daher nicht genug Platz im Regal hat
da hab ich verschiedene Möglichkeiten:
- ich lager die Ware per Vertrag aus
- ich verkaufe 2-4 Waren und kauf diese nur nach Bedarf wieder zu

für den 2. Fall kaufe ich aber keine 50 Salat, wenn mein Wimp nur 44 haben möchte :wink:

Alfius

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Alfius » 09.08.2008 22:42

Ist ja schon gut! Im ersten Post von knubbel war es auch etwas "dürftig" beschrieben!

Das man als Nicht-PA'ler natürlich versucht so wenig Ware wie nur irgend möglich per Vertrag auszulagern ist mir schon selbst klar! Dieses Problem werde ich NIE haben da ich immer einen PA haben werde! Da es mir erstens nicht auf die 3 Euros ankommen würde - und ich mit 3 Gärten soviel verdiene daß ich mir zukünftig den PA auch ohne Einsatz eines einzigen Euros leisten kann ;)

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 23:02

Wenn ich als notorische "Zerstörerin" auch mal meinen Senf dazugeben darf... :wink:

Ich habe, gerade in den Anfangslevels, als ich meinen Garten noch aufräumen musste, meistens auch nur 3-5 Stück ein und desselben Gemüses gekauft und die restlichen wT lieber fürs Unkrautjäten, Steineentfernen etc. ausgegeben. Und auch jetzt kaufe ich i.d.R. nur 10-15 Pflanzen von einer neuen Sorte (am liebsten 12, dann habe ich eine Reihe), weil ich lieber auf meinen 2. Garten spare und für mehr als 30 neue Setzlinge meist eh kein Platz in meinem Garten ist. Ich kaufe dabei immer etwas von demjenigen, der in der Liste ganz oben steht (o.k., wenn er 16 Paprika anbietet, bin ich nicht so gemein und kaufe nur 15 ;)), egal, ob er nun 1000 oder 78 Pflanzen anbietet. Wäre mir nie in den Sinn gekommen, dass jemand das als böse Absicht auslegen könnte. Allerdings biete ich das Gemüse, das ich kaufe, nie gleichzeitig selber auf dem Markt an.

Umgekehrt habe ich allerdings die Marotte, dass ich in meinen Gläsern gerne runde Stückzahlen habe (klingt blöd, ich weiß ;)), und so kann es schon mal vorkommen, dass ich statt 30 33 Zwiebeln auf dem Markt verkaufe, damit auf meinem Glas nicht 153, sondern 150 steht.

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 09.08.2008 23:24

1. Also ich glaube das ich im ersten posting nicht wirklich "dürftig" Beschrieben habe.
Wenn ich von PA und Regal schreiben finde ich, das das wohl Aussagekräftig genug
seien sollte. Aber gut gut, jeder liest und Interpretiert so wie er es am besten kann.
2. Immer diese Unterstellungen das es den Nicht PA´lern nur ums Geld geht. Schon mal
einen Gedanken daran verschwendet, dass man sich den PA erarbeiten will :?:
Ja, auch wenn es sehr unglaublich klinkt. Es soll auch noch User geben, die sich nicht
alles erkaufen wollen und dann auch noch damit rumprahlen, was sie alles haben.
Wenn ich irgend wann so viel wT´s zusammen habe, dass ich mir einen 2. Garten
leisten kann und dann mehr anbauen kann und so viele wT´s verdiene, dass ich
mir meinen PA damit leisten kann, dann kann ich (glaube ich zumindest)
darauf stolzer sein als die, die sich ihren PA einfach nur erkauft haben.
Aber jeder so wie er es für richtig hält. Ich für meinen Teil nehme das Spiel so
wie es ist. Auch wenn ich es hier und da gerne etwas leichter hätte. Da ich
das Spiel ja nicht mit Euronen mitfinanziere kann ich auch keine großen Anspruche
stellen. Also muß ich so weiter "ackern" wie bisher und ihr müßt es weiterhin
hinnehmen, dass Leute wie ich euch eure "geraden Einstellzahlen" zerstückeln. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Also fröhliches Wurzeln

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 10.08.2008 02:05

Also sowas... Gut, ich oute mich mal eben: ich bin Zerstörer!

War mir nur bis jetzt nicht klar, dass da jemand auf die Idee käme, das als Absicht zu sehen. :?: Gerade, wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, dass man eben nicht die Gesamtzahl kaufen muss, dann genau dieses Verhalten auch wieder zu verdammen, das ist doch ein Teufelskreis?

Gut, ich kaufe nur selten so Kleinstmengen aus großen Angeboten raus, meistens, wenn ich mal wieder übersehen habe, dass mir eine Pflanze ausgeht und ich nachpflanzen will. Wenn ich jetzt aber z.B. noch 8 Stück habe, drei reihen sähen will und nicht will, dass mir das Glas "abhaut", dann kaufe ich 29 Stück vom billigsten Angebot (sofern es unter BH liegt), vollkommen wurschtegal ob da jetzt eine gerade Zahl steht oder nicht.

Also echt... "Spamt nicht auf den Markt, man kann Teilmengen kaufen, man muss deshalb nicht zig kleine Angebote reinstellen" gegen "Heeee! Wer Teilmengen kauft ruiniert meine schöne Zahl!" :shock: :roll:

Da bleibt echt nur Eins: den Vorschlag schnell umsetzen. Dann kommt aber "Wieso kann ich jetzt die erste Seite nicht mehr zustopfen mit meinen Karotten? Das ist unfair, muss doch meinen Schaugartenlink pushen!"
(So argumentiert ein Spammer in der englischen Version...)

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 10.08.2008 13:29

Ich oute mich auch als Zerstörer :mrgreen: Da kaufe ich doch die Sachen, die ich selbst nicht anbaue und einen Wimp habe der zb 44 Tomaten und 31 Zucchini nachfragt, direkt von dem billigsten Anbieter auch wenn ich damit seine ultraoberaffenhammergeile Angebotsstückzahl zermetzel.

Das Wort Paranoia ist manch einem hier schon ein Begriff oder?

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 13.09.2008 23:03

Diese Idee kam mir auch grade, ist aber ja schon vorhanden ^^

Eigentlich eine gute Idee, aber beim durchlesen des Thread fiel mir ein Haken auf:

Statt Marktspam haben wir dann Leute die einfach alle 10 Minuten mal wieder in ihr 10'000er-Paket Tomaten eine Tomate nachschmeissen damit ihr 10'000er-Päckchen immer weit vorne steht... Anders herum (wenn das Päckchen hinten bleibt obwohl man neue Produkte hinzufügt) wäre es aber auch nicht gerecht.

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 14.09.2008 08:49

ahja :lol:

nun verstehe ich auch endlich, womit ich irgendwelche user so ärgere, daß ich ständig maulis geschickt bekomme :mrgreen: hab ich wohl wieder mal ein angebot gemetzelt :lol:

aber den vorschlag mit dem zusammenfassen gleicher angebote finde ich klasse

lg

mus

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 14.09.2008 13:16

Greensland hat geschrieben: Statt Marktspam haben wir dann Leute die einfach alle 10 Minuten mal wieder in ihr 10'000er-Paket Tomaten eine Tomate nachschmeissen damit ihr 10'000er-Päckchen immer weit vorne steht... Anders herum (wenn das Päckchen hinten bleibt obwohl man neue Produkte hinzufügt) wäre es aber auch nicht gerecht.
So funktioniert das nicht.

Die Reihenfolge, innerhalb Angeboten zum gleichen Preis, ist zufällig und nicht nach der Zeit des Einstellens geordnet.

Kannst Du einfach feststellen: Geh auf den Markt und sieh Dir die Liste an.
Geh nach 10 Minuten nochmal zur gleichen Liste und Du wirst feststellen, dass die Reihenfolge eine andere ist

Gast

Re: Lösung Spamproblem am Markt - Hinweis für die Stückzahl

Beitrag von Gast » 14.09.2008 14:52

Lupus hat geschrieben:
Greensland hat geschrieben: Statt Marktspam haben wir dann Leute die einfach alle 10 Minuten mal wieder in ihr 10'000er-Paket Tomaten eine Tomate nachschmeissen damit ihr 10'000er-Päckchen immer weit vorne steht... Anders herum (wenn das Päckchen hinten bleibt obwohl man neue Produkte hinzufügt) wäre es aber auch nicht gerecht.
So funktioniert das nicht.

Die Reihenfolge, innerhalb Angeboten zum gleichen Preis, ist zufällig und nicht nach der Zeit des Einstellens geordnet.

Kannst Du einfach feststellen: Geh auf den Markt und sieh Dir die Liste an.
Geh nach 10 Minuten nochmal zur gleichen Liste und Du wirst feststellen, dass die Reihenfolge eine andere ist
Ich meine nicht die Liste wo man sich nur ein Gemüse anzeigen lässt ;)

Gesperrt