Vorschläge zur Marktspamvermeidung

Gesperrt
Gast

Vorschläge zur Marktspamvermeidung

Beitrag von Gast » 27.02.2008 09:44

Moin, moin,
gibt es eigentlich kein Limit beim Einstellen der Produkte?
Wenn man sich manche Verkäufer beguckt, findet man 75 Posten in ihrer Liste, natürlich alles mehrfach.... :roll: und meist auch noch zum gleichen Preis.
Und es werden jeden Tag mehr.
Aber es nervt ganz gewaltig, wenn man auf jeder Produktseite gleich 3-6x denselben Namen liest, zumal man dann auch mit einem guten Preis blitzschnell auf die 2. Seite rutscht, wo kaum einer mehr hinguckt.
Auf Deutsch: wer sich an die Regel hält, daß jedes Produkt nur 1x eingestellt werden darf, ist schwer im Nachteil.
Und das finde ich blöd.
Entweder alle halten sich dran, oder keiner.
So, wie es jetzt ist, ist es sehr unbefriedigend.

Beste Grüße, daggeline

Edit bei Nilli: Betreff erweitert

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 09:45

aktuell gibt es kein automatisches Limit

Die Spieler die 'Auffallen' werden aber angeschrieben.

Benutzeravatar
Buttler
Beiträge: 114
Registriert: 26.02.2008 22:37
Kontaktdaten:

Beitrag von Buttler » 27.02.2008 09:46

gebe ich dir recht, sollte max 1 verkauf pro produkt sein, habe gestern was gesehen das einer die ersten 3 seiten belegt hat mit salat, da brauchste garnicht reinstellen wer liest schon die 4 seite ?

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 09:47

das günstigste Angebot steht immer oben und wegen Marktspamming hat Frecker sich schon geäußert
frecker hat geschrieben:Da gibts im Prinzip nur eins
1.Den Spammer auf diesen Thread hinweisen:

Lieber Marktplatzspammer,

Im Sinne aller Spieler ist das Zuspammen des Marktes nicht gestattet.
Bitte achte darauf pro Ware nur ein Angebot einzustellen.
Sollte diese Ermahnung nichts bringen, muss ich den Account leider melden und die Spielleitung wird ihn nach einer Überprüfung schließen.

Siehe den Post von Frecker im forum http://forum.wurzelimperium.de/viewtopic.php?p=31362


2.Bei Wiederholung melden

Hallo Frecker,
der Spieler xxxxx (bitte korrekt und am besten die Spielernummer dazuschreiben) betreibt nachhaltig Marktspamm.
Ich bitte um eine Überprüfung

(Bitte an mich und nicht hier im thread)


3.Auf die Prüfung und Sperre warten

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 09:54

Liebe Nilli,
das habe ich jetzt schon öfters gemacht und es nützt nichts....
Die meisten wissen nicht mal was von dieser Regel und machen dann trotzdem fröhlich weiter, weil "es die anderen ja auch tun".... :roll:

Könnt ihr nicht eine Notiz über den Marktstand basteln, in der ganz deutlich darauf hingewiesen wird?
So ein Schild, wo man bestätigen muß, daß man es gelesen hat?
Simples pop-up würde wahrscheinlich bei fast allen geblockt.
SO macht es jedenfalls keinen allzugroßen Spaß... :(

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:00

Ich bin grad mal kurz alle Produkte durchgegangen, die ich als maulwurfsjäger habe und bis auf 1 Produkt waren bei allen Produkten etliche user dabei, die mehr als 1 Angebot am Markt hatten. Ich denke auch, dass Anschreiben gar nichts bringt.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:04

hab mir das eben selbst mal angeschaut und muss euch recht geben.

Habe eben die SL darüber in Kentniss gesetzt, warten wir mal ab, bis sie sich dazu melden :wink:

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:20

Dass man mehrere Produkte auf dem Markt hat ergibt sich manchmal mit der Zeit, da der Preis oft enorm sinkt und man sich eben anpassen will.

M.E. wäre es auch wichtig, dass die Produkte in derselben Preisklasse auch zeitgemäss angeordet sein sollten. Das heisst, das älteste Angebot oben. Somit hab man eine Chance, dass das Angebot irgendwann an erster Stelle steht. Aber so wie das momentan geordnet ist, verschwindet man einfach irgendwo und das führt auch wieder zum Preisdumping und zum spamen. Wenn man wüsste, dass man mit etwas Geduld seine Waren gut verkaufen kann, würde das vielleicht auch etwas am Verhalten der Spieler ändern.

Wie mir aufgefallen ist, sind es vor allem die ganz neuen Spieler, die ganze Seiten vollspamen. Das beruht einerseits auf der Unkenntnis, dass man auch Teilmengen von einem Produkt kaufen kann und andererseits eben auf der Ungeduld und der Versuchung sich dadurch Vorteile zu verschaffen.

Gerade da sehe ich einen enormen Handlungsbedarf. Vielleicht könnten am Anfang einige Hinweise zum Marktverhalten einblendet werden, wie es bereits mit dem Zwerg, der am Anfang Hilfestellung gibt, gemacht wird.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:25

Moin, Kissandra,
Dass man mehrere Produkte auf dem Markt hat ergibt sich manchmal mit der Zeit, da der Preis oft enorm sinkt und man sich eben anpassen will.
Das ist eine Sache, weil dan die Preise ja sehr auseinanderliegen.
Hier geht es aber um Leute, die x-mal dasselbe Produkt zum gleichen Preis einstellen, und bei z.B. Knoblauch sind es gewiß keine Anfänger mehr.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:34

Kissandra hat geschrieben:Dass man mehrere Produkte auf dem Markt hat ergibt sich manchmal mit der Zeit, da der Preis oft enorm sinkt und man sich eben anpassen will.
Das ist ein Problem, das dadurch beseitigt werden könnte (sollte?), dass eigene Angebote bearbeitet werden können (beispielsweise über die Möglichkeit einer Senkung des Preises ohne Gebühren, Preiserhöhung und/oder Aufstockung mit anteiligen Gebühren).

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:38

Das sehe ich noch nicht mal wirklich als das Problem, weil sich da oft nachts viel regelt und verkauft.
(wenn die übereifrigen Kinder, die um jeden Preis SCHNELL verkaufen wollen, endlich im Bett sind... :D )
Aber natürlich wäre da eine kostenlose Bearbeitungsmöglichkeit auch nett.

Nur löst das nicht das Problem mit 7x derselbe Einsteller mit demselbem Preis für dasselbe Produkt....

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 10:38

ilpadre hat geschrieben: Das ist ein Problem, das dadurch beseitigt werden könnte (sollte?), dass eigene Angebote bearbeitet werden können ....
Nein,
das würde zu einem weiteren hemmungslosen Preisdumping führen -so war es anfangs in der Beta. Viele haben direkt an der Preisschraube gedreht um wieder 'Der günstigste' zu sein.
Das wurde schon deutlich durch Einführung der Marktgebühr gemildert.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 12:08

Das Problem sind halt auch die Marktgebühren. Hat mir grad heute morgen jemand erzählt. Er will nicht jedesmal seine alten Angebote raus nehmen, weil er dafür ja schon Gebühr bezahlt hat.

Ich will zwar auch keine Spammer, aber ich kann das nachvollziehen.

Wenn jemand am Markt sehr aktiv ist, viel kauft und verkauft... da hat er beim fünften Rausnehmen und erneuten Reinsetzen vielleicht schon 50% Verlust gemacht. Da ist es auch egal, ob man Anfänger ist oder nicht... wenn man keine Kohle hat, muß man schnell verkaufen, oder man kann seine Kundschaft eventuell nicht bedienen.

Alternative ist da nur warten oder der Weg übers Forum und dort einen Shop einrichten. Das Problem ist nur, daß die meisten wohl lieber direkt im Markt suchen - was deutlich weniger Kunden bedeutet. Ausserdem ist die Auswahl im Forum nicht unbedingt groß und man muß extra Arbeit in die Verwaltung des Threads stecken. Und nicht zuletzt (falls niemand im Thread antwortet) verschwindet der Thread irgendwann und man kann ihn nur nach 24 Stunden wieder uppen.

Meiner Meinung nach gibt es einfach zu viel Waren, die auf Lager liegen. Es gibt keine Möglichkeit, diese anders sinnvoll aufzubrauchen. Ich hab z.B. 12000 Einheiten im Lager. Zusätzlich hatte ich bis vor ein paar Stunden noch doppelt so viel (verkauft übers Forum). Die Wimps nehmen nur je max 200 ab. Und die Preise am Markt fallen teilweise ins bodenlose. Deswegen hatte ich mehrmals 750-1000 Einheiten in den Markt gepackt, aber die werden schnell unterboten und dann sitze ich auf den Gebühren.

Scheint mir, als wenn das Wirtschaftssystem nicht ausgeglichen ist. Vielleicht ist die Erwartung an den Markt aber auch einfach zu groß. :D

Grüße

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 12:14

Nein,
das Problem sind nicht die Marktgebühren.

In der Beta gab es die anfangs nicht, was zu einem starken Dumping führte. Leute die viel aktiv waren nahmen ihre Angebote direkt raus wenn jemand günstiger war und stellten wiederum günstiger rein.
=>Preisspirale

Man sollte sich halt überlegen, welcher Preis sinnvoll ist. Wenig sinnvoll ist mM nach, wenn man einen 'Block' von 1000 Einheiten dahinsetzt. Mit der aktuellen Sortierung hat man wenig Chancen wenn man zum gleichen Preis reinstellt, also MUSS man schon günstiger einstellen. Lieber öfter kleinere Einheiten, dann riskiert man nicht auf einer großen eingestellten MEnge sitzen zu bleiben und kann besser reagieren.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 12:18

wie soll ich sinnvoll was reinstellen wenn sehr viele auf das schnelle geld aus sind? Marktgebühr ist gut und schön, verbessert aber nicht das zu viele waren im spiel sind

r0land du hast ne PM

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 12:25

Gänseblümchen hat geschrieben:wie soll ich sinnvoll was reinstellen wenn sehr viele auf das schnelle geld aus sind? Marktgebühr ist gut und schön, verbessert aber nicht das zu viele waren im spiel sind
um innerhalb 1 Tages hier stolzer Besitzer von 3 Gärten zu werden, gibt es auf jedenfall zuviel Waren.

Das sich der Markt in Bezug aus seine Preise erst entwickeln muss, hat man doch sehr gut bei Salat, Karotten und Tomaten gesehen.

Gab es diese Produkte in der Anfangszeit für unter 0,03 sind jetzt zum Beispiel die Tomaten nicht mehr unter 0,20 zu haben.

Die Welt 1 existiert jetzt seit 16 Tagen, das sich da der Markt noch nicht komplett einpendeln kann, dürfte doch jedem klar sein.

Im übrigen halte ich das so wie Kalle, öfters eine Kleinmenge auf den Markt, dann bleib ich wegen dem Preisverfall auch nicht auf große Marktgebühren sitzen :wink:

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 12:45

Gänseblümchen hat geschrieben:wie soll ich sinnvoll was reinstellen wenn sehr viele auf das schnelle geld aus sind?
Gar nicht ;-)

WImps und Quests 'verbrauchen' genug Ware. Selbst wenn du von den kleinen Pflanzen tausende auf Lager hast, man stößt schnell an die Grenzen seines Gartens. Auch wenn einige das konsequent verleugnen.

Nicht umsonst wandert einiges an Dekomaterial auf den Markt. Spätestens seit Erhöhung der WImp-Anzahl kommt man mit dem produzieren kaum noch hinterher.

Ich verkaufe kaum was am MArkt, gerade mal die aktuellen Sachen, wo man noch vor der großen Blase herschwimmt und die man so noch zu einem guten Preis los wird.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 14:22

halte das genauso, lieber kleine mengen verkaufen und dafür dann eben 3 mal mehr. (aber hintereinander 8) )
die marktgebühr halte auch ich aus oben genannten gründen für sehr sinnvoll und notwendig!
aber da sind wir ja dann wieder beim anfangsprolem: zu viele identische angebote von denselben spielern, vielleicht sollte man die idee mit dem schild doch mal überdenken? oder ein limit von 5 verkäufen/protag/proprodukt???
ich weiß, so ein limit stösst dann auch wieder auf unzufriedenheit bei dauerzockern, aber das spammen am markt geht auch mir langsam gegen den strich.

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 14:36

Nikki hat geschrieben:aber das spammen am markt geht auch mir langsam gegen den strich.
=>das Schreiben von Frecker (Als quote bei Nilli) hast du gelesen
=>so vorgehen, dann spielt sich das ein ;-)

Gast

Beitrag von Gast » 27.02.2008 14:46

@kallewirsch: du hast ja vollkommen recht

aber ich finde den vorschlag einer kurzen marteinführung/tutorialhinweis trotzdem sinnvoll, gerade wenn man das erste mal den markt betritt. das man auch teilmengen kaufen kann, wissen wirklich viele neue nicht. (würde das vielleicht ruhig mal zu anregungen und vorschläge verschieben? :wink: )

Gesperrt